Projekte des Städtekranz Berlin-Brandenburg · 2011–heute

stadt umbau plus

Dialog Stadtumbau Ost Plus

Der Städtekranz Berlin-Brandenburg hat einen fachpolitischen Dialog zum Thema »Quo vadis Stadtumbau Ost?« veranstaltet. Basis für die Dialog-Veranstaltung bildete der durch den Städtekranz Berlin-Brandenburg erarbeitete Entwurf einer Positionierung der ostdeutschen Stadtumbaustädte zu Anforderungen an ein künftiges Stadtumbauprogramm. Gemeinsam mit Stadtumbauakteuren im Land Brandenburg sowie interessierten Akteuren aus anderen ostdeutschen Ländern wurden im Rahmen der vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) des Landes Brandenburg unterstützten Veranstaltung die besonderen Herausforderungen des künftigen Stadtumbaus in ostdeutschen Kommunen herausgearbeitet und die weiterhin vorhandenen spezifischen ostdeutschen Anforderungen an ein künftiges Förderprogramm formuliert. Die Ergebnisse der Dialog-Veranstaltung wurden im Positionspapier (Fassung vom 05.11.2015) berücksichtigt.

»Wie geht es weiter?«

Vorgesehen ist die Bekanntmachung dieser ostdeutschen "Grund"-positionierung zum künftigen Stadtumbauprogramm über einen breiten Akteurskreis und gegenüber unterschiedlichen Adressaten mit dem Ziel einer weiteren Unterstützung dieser Positionierung bzw. Verknüpfung mit anderen Positionierungen sowie eine Prüfung der Durchführung einer größeren politischen Veranstaltung der ostdeutschen Stadtumbauakteure im Vorfeld der fachpolitischen Entscheidung zum Programm Stadtumbau ggf. im Jahre 2016.

Zur Dokumentation der Veranstaltung gelangen Sie über folgende Links:

» Programm der Dialog-Veranstaltung
» Dokumentation der Dialog-Veranstaltung
» Positionierung Städtekranz Berlin-Brandenburg

Präsentationen der Referenten der Dialog-Veranstaltung
» Beitrag Brandt
» Beitrag Broesicke
» Beitrag Fellner
» Beitrag Hochheim
» Beitrag Kathke
» Beitrag Nelle
» Beitrag Schoenfelder-1
» Beitrag Schoenfelder-2
» Beitrag Schwarzendahl
» Beitrag Schweinberger
» Beitrag Volkerding

branek

Brandenburger Städte-Netzwerk Energieeffiziente Stadt und Klimaschutz - Branek (2012)

Aufbauend auf den Netzwerkstrukturen der interkommunalen Arbeitsgemeinschaft »Städtekranz Berlin-Brandenburg« soll das Projekt die kommunalen Verwaltungen für die Herausforderungen von Klimaschutz und Energieeffizienz rüsten. Ziel ist die Zusammenführung von vorhandenen kommunalen Erfahrungen und Know-how, die gemeinsame Erarbeitung der Grundlagen für lokale Strategien, der Aufbau dauerhafter Kommunikationsstrukturen zwischen und in den Städten und die Begleitung lokaler Aktivitäten. Vor dem Hintergrund knapper personeller und finanzieller Ressourcen bietet insbesondere der Netzwerkcharakter des Projektes den beteiligten Kommunalverwaltungen eine gute Möglichkeit sich den neuen Aufgaben zu stellen und gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln.

BraNEK ist ein Pilotprojekt im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik und wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert. Mit den geförderten Pilotprojekten sollen innovative und beispielhafte Lösungsansätze für die Stadt der Zukunft unterstützt und bekannt gemacht werden.

» Informationen zum Pilotprojekt
» Download der Kommunalen Arbeitshilfe »Energie & Klima«

moderne baukultur brb

Moderne Baukultur in Brandenburg (2011)

Baukultur ist der Spiegel gesellschaftlicher Entwicklung und dadurch fester Bestandteil der kollektiven Identität jeder Stadt. Als gesellschaftliches Abbild unterliegt sie den vorherrschenden Ansichten und berührt existenzielle Fragen der Stadtentwicklung:Wie wollen wir wohnen, wie arbeiten, wie zusammenleben? Die Antworten darauf fallen immer wieder unterschiedlich aus und folgen doch gemeinsamen Zielen:Der Statik und Zweckmäßigkeit der Gebäude, der Sicherheit des Verkehrs, dem Funktionieren der öffentlichen Versorgung aber auch dem menschlichen Wohlbefinden und der Lebensqualität.

www.stadtspaziergaenge.de